loading

Zwei Wege, um GIFs in die Instagram Story zu posten

Es ist nun schon etwas länger her, dass Instagram die GIFs für Stories eingeführt hat. GIFs sind dabei mehr als nur eine lustige Spielerei. Mit den kleinen Animationen können Brands enorme Reichweiten erzielen, die Marke für User des Netzwerks so präsenter machen und zudem noch Interaktionen mit der Marke erreichen.

Wir wollen dir zeigen, wie du schnell und einfach selbst GIFs auf Instagram laden kannst, um GIFs in die Instagram Story zu posten.

Wozu GIFs auf Instagram hochladen?

 
Blue Monkeys gestalten Gifs
 

Instgram gilt als Mekka der Selbstdarstellung. Viele Brands nutzen das Netzwerk um deren Inhalte einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Neben den fixen Inhalten in Foto oder Video-Form erfreuen sich dabei besonders die Stories größter Beliebtheit. Brands nutzen diese Möglichkeit, um aktuelle News, Angebote sowie Hintergrundinformationen zum Unternehmen zu verbreiten und so – mehr oder weniger täglich – mit den Usern in Kontakt zu bleiben. GIFs bieten dabei die Möglichkeiten, die Inhalte durch spielerische Elemente aufzuwerten. Dadurch, dass auch andere User auf diese GIFs zugreifen können, können Brands dafür sorgen, dass die Zielgruppe mit den Inhalten noch intensiver interagiert. So können User die GIFs ihrer Lieblingsmarken auch in ihren eigenen Stories posten und diese so grafisch aufwerten.

Wie lade GIFs auf Instagram?

Um als Marke oder privater Nutzer selbst GIFs auf Instagram hochzuladen, gibt es zwei Möglichkeiten. Neben der wohl bekanntesten Methode über die GIF-Plattform Giphy wollen wir dir auch einen kleinen Hack zeigen.

GIFs über Giphy auf Instagram laden

Seit Anfang 2018 ist die GIF-Plattform Giphy an Instagram angebunden. User können über die Suchfunktion GIFs suchen und posten. Wenn du also einen Giphy Account anlegst, und deine eigens erstellten GIFs dort veröffentlichst, können diese auch auf Instagram gefunden werden.

So werden die GIFs auf Instagram abrufbar:

  1. GIF mit transparentem Hintergrund erstellen
  2.  
    Transparentes Gif
     

  3. Account auf giphy.com erstellen
  4. Sticker auf giphy.com hochladen und Tags schreiben, um später das GIF wiederfinden zu können. Es kann Stunden dauern, bis der Sticker schließlich auf Instagram zu finden ist; verstößt er gegen Instagram Richtlinien, wird er auf giphy.com, aber nicht Instagram zu sehen sein.
  5.  

     

  6. Instagram Story öffnen
  7. Story schießen (Foto oder Video)
  8. „Füge Sticker hinzu“ Option aufrufen
  9. GIF Funktion öffnen; Tag, der auf giphy.com vergeben wurde eintippen, um das hochgeladene GIF zu finden.
  10. Tipp: Je einzigartiger der Tag, desto leichter kannst du deinen Sticker wieder finden. Der Nachteil daran ist aber, dass weniger Leute „zufällig“ auf den Sticker stoßen werden und sich der Sticker womöglich langsamer verbreitet.

  11. GIF antippen, um es in die Story zu laden
  12. Story mit eingefügtem GIF posten und sich an den eigenen GIFs erfreuen

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass die Sticker auf giphy.com von jedem benutzt werden kann.

Der Nachteil ist, dass man durch giphy.com und Instagram Richtlinien eingeschränkt ist.

 
ticker Aus Giphy Einfuegen
 

Instagram GIF Hack: Mittels Kopieren und Einfügen

Die zweite Möglichkeit ist eigentlich noch simpler und bedarf keiner Prüfung durch Instagram, wodurch GIFs schneller abrufbar werden und nicht erst freigegeben werden müssen.

So einfach kannst du deine GIFs auf Instagram laden:

  1. GIF mit transparentem Hintergrund erstellen
  2. Fertiges GIF auf das Handy laden
  3. Fotoalbum öffnen, in dem das GIF gespeichert ist
  4. GIF (oder Foto) kopieren
  5. Instagram Story öffnen
  6. Foto oder Video schießen
  7. Text-Tool öffnen
  8. Als würdest du Text einfügen, fügst du nun das GIF ein
  9. Story posten und sich an den eigenen GIFs erfreuen

 
Sticker Aus Fotoalbum Kopieren und in Instagram einfügen
 

Tipp: Um die GIFs am Handy schneller wieder zu finden, am besten einen Ordner eigens für die GIFs erstellen.

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass du Instagram Richtlinien umgehen kannst. Beispielsweise ist Instagram kein großer Fan von reinen Textstickern, also Sticker, die nur Schrift beinhalten und sich wenig animieren.

Der Nachteil hier ist, dass niemand zufällig auf die Sticker stoßen und benutzen wird, da nur du sie verwenden wirst können. Optional ist es möglich, öffentlich Google Drive Ordner etc. bereit zu stellen, wo sich Nutzer die Sticker herunterladen und verwenden können. Über die Suche werden sie die GIFs jedoch nicht finden.

GIFs eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten

Unternehmen sollten das Potenzial von GIFs nicht ungenutzt lassen. GIFs bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, zusätzliche Reichweite zu generieren und können einen enormen Wiedererkennungswert schaffen. Die GIF-Motive sind dabei mehr als nur eine lustige Spielerei. Sie bieten am PoS, direkt am Packaging sowie auf der Website die Möglichkeit das Branding zu erweitern. Zudem ist es für Brands immer wichtig Usern die Möglichkeit zu geben mit den Inhalten zu interagieren, denn durch die Interaktion mit Inhalten entsteht Vertrauen und Vertrauen bildet die Basis für loyale Kundenbeziehungen.